Formula Student Team munichMotorsport aus München
Formula Student munichMotorsport 2014
1. Was war eure Motivation bei „Formula Student“ mitzuwirken?
Die Mitarbeit im Formula Student Team sehen wir als Ergänzung unserer Hochschulausbildung. Nirgendwo sonst lernt man, selbstorganisiert auf diesem technischen Niveau zu arbeiten. Wir vertiefen nicht nur unsere Technikkenntnisse, sondern Erlernen sorgfältiges Arbeiten und das Koordinieren eines Teams. Das bereitet uns perfekt auf das Berufsleben vor. Als kleinen Bonus werden durch die angesehenen Referenzen des Projektes wichtige Arbeitgeber auf uns aufmerksam. Dass wir außerdem alle ein bisschen motorsportbegeistert und hochmotiviert sind, braucht man bei einem Motorsportprojekt wohl kaum hinzufügen.
2. Welches war die spannendste Phase während des Projekts?
Die Eventphase ist eine Erfahrung, die in dieser Form einzigartig ist. Der Moment, wenn alles zusammenläuft - wenn man feststellt, dass man gut und richtig geplant hat und Dinge fast wie von alleine laufen. Entsprechend groß ist natürlich die Enttäuschung, wenn etwas nicht optimal funktioniert, wie bei unserer Testfahrt in Eindhoven, wo wir aufgrund technischer Probleme das Rennen nicht beenden konnten.
3. Wo liegen die größten Herausforderungen?
Definitiv darin, das Team ständig zu koordinieren und motivieren. Das ganze Team besteht aus kleinen Abteilungen, wie z.B. Technik, Marketing oder Sponsorensuche, die sich permanent untereinander absprechen müssen. Dicht dahinter auf dem zweiten Platz bei den Herausforderungen liegt die Organisation der Fertigung - das Finden und Betreuen von Sponsoren, die auf dem von uns angestrebten Niveau fertigen und beitragen können. Schließlich gibt es allein in Deutschland ca. 150 und international an die 600 Teams, die alle auf der Suche nach hochwertigen Sponsoren sind.
4. Worauf seid ihr besonders stolz?
Auf das extrem hohe Level von Performance, das allgemein herrscht. Jeder leistet sein Möglichstes und ordnet sich den Interessen des Teams unter. Dadurch waren wir in der Lage, den Leitsatz "Keep it simple, make it work" auf extrem hohem technischen Niveau umzusetzen. Natürlich geht auch mal etwas schief und es müssen alternative Lösungen gefunden werden. Da wir es aber geschafft haben, ein schlagkräftiges Team aufzubauen, konnten wir alle technischen Lösungen wie geplant realisieren, selbst wenn es zu Komplikationen bei der Umsetzung kam.
5. Welche Ziele habt ihr euch für die Rennen vorgenommen?
Wenn man antritt, möchte man selbstverständlich gewinnen. Dieses Jahr haben wir mit unserem Verbrennerfahrzeug PW8.14 und unserem Elektrofahrzeug PWe5.14 an den Rennen in Barcelona, Hockenheim und am Red Bull Ring in Österreich teilgenommen und mit bemerkenswerten Resultaten abgeschlossen. Am Ende der Saison haben wir mit Platz 3 für das Verbrennerfahrzeug und eine Top Ten Platzierung für das Elektrofahrzeug erreicht. Nun starten wir optimistisch in die Saison 2014/2015.
Formula Student München munichMotorsport
Suche
MeinnorelemE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0,00 
Anzeigen
Schnellbestellung
Verfügbarkeit
Hier können Sie die Artikel-Verfügbarkeit prüfen.
Katalog bestellen
Deutschland
Sitemap Drucken Empfehlen Newsletter Top
Copyright © 2016 norelem Normelemente KG. Alle Rechte vorbehalten. Fon +49 (0) 71 45/206-41 bis 43 · Fax +49 (0) 71 45/206-66