Bau einer Beleuchtungsanlage

zurück

Bau einer Beleuchtungsanlage

Individuelles und flexibles Lichtsystem

Die beiden Studenten Constanze und David Schmitt des Studienfachs Kamera an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin befassten sich im Rahmen ihres Abschlussprojekts mit dem Bau eines Beleuchtungssystems für den eigenen Filmdreh. Bei der Konstruktion handelt es sich um ein auf Glühbirnen basierendes, vielschichtig einsetzbares Lichtsystem. Dieses soll außerdem einfach in der Handhabung und im Aufbau sein.
Für den Aufbau verkabelten die Studenten Aluprofile und versahen sie mit Fassungen für Glühbirnen und Leuchtstoffröhren (Bilder 1 und 2). Diese Profile können wahlweise zu unterschiedlichen Formen über Steckverbinder kombiniert werden. So kann man beispielsweise eine lange Reihe oder Rechtecke verschiedener Größen herstellen.(Bild 3) An die Profile können über Druckknöpfe Bespannungen (Molton in schwarz oder weiß) gehängt werden. Auf diese Weise kann das Licht, welches z.B. die Wände treffen würde, reduziert und reguliert werden.(Bild 4)
Zusätzlich bauten die Studenten Kisten aus Hohlkammerplatten mit unterschiedlich großen Rahmen (Bild 5). Diese Rahmen können mit 8 verschiedenen Bespannungen mit Druckknöpfen bezogen werden (Bild 6). Zugeschnittene Teppichstücke ermöglichen es außerdem, das reflektierende Licht auch vom Boden aus zu kontrollieren. Gibt es beispielsweise in einem Motiv roten Boden, würde das Licht, welches über den Boden reflektiert wird, die Gesichter der Schauspieler mit einem leichten Rotstich versehen. Über die Teppichstücke (schwarz oder weiß) kann der Rückbounce von unten über schwarzen Teppich weggenommen oder über weißen Teppich verstärkt (ohne Farbstich) werden (Bild 7).
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
norelem im Projekt:
Suche
MeinnorelemE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0,00 
Anzeigen
Schnellbestellung
Verfügbarkeit
Hier können Sie die Artikel-Verfügbarkeit prüfen.
Katalog bestellen
Deutschland
Sitemap Drucken Empfehlen Newsletter Top
Copyright © 2016 norelem Normelemente KG. Alle Rechte vorbehalten. Fon +49 (0) 71 45/206-41 bis 43 · Fax +49 (0) 71 45/206-66