Projektseminar BLOWMASTER

zurück
TU Ilmenau: Projektseminar BLOWMASTER
Wie aus Kunststoffgranulat eine Folie wird
Im Rahmen des Masterstudiums an der Technischen Universität in Ilmenau konstruieren und bauen fünf Maschinenbaustudenten eine Blasfolienextrusionsanlage im Modellmaßstab. Diese Anlage besitzt dennoch die Eigenschaften und Spezifikationen einer Originalmaschine.
Die im Fachgebiet Kunststofftechnik geschaffene Anlage hat im Gegensatz zu den Maschinen in der Industrie einen wesentlich geringeren Bauraum (2m x 2,5m x 1m) und verfügt dennoch über ein großes Spektrum an Möglichkeiten der Folienherstellung.
Aufbau
Die Anlage besteht aus mehreren spezifisch auf ihre Funktion abgestimmten Komponenten. Am Anfang steht der Extruder, welcher zum Aufschmelzen des zugeführten Kunststoffgranulates dient. Mit einem Druck von bis zu 500 bar wird der aufgeschmolzene Kunststoff in das Extrusionswerkzeug gefördert. Im Werkzeug, bei dieser Anlagenform auch Blaskopf genannt, wird die homogene Kunststoffschmelze durch einen variablen Ringspalt gedrückt. Um die Gleichmäßigkeit der Folie zu gewährleisten wird der Blaskopf in Drehung versetzt.
An das Werkzeug schließt sich der Folienturm an. Dieser besteht aus einem freien Bereich zur Abkühlung des Folienschlauchs, dem Kalibrierkorb, der Flachlegung und der Abquetschung.
Blasfolienextrusionsanlage
Projektseminar BLOWMASTER der TU Ilmenau
Die Abkühlung erfolgt durch erzwungene Konvektion mittels Radialgebläsen. Die Luftströmung erzeugt einen Unterdruck, wodurch der Folienschlauch auseinandergezogen und somit „aufgeblasen“ wird.
Der Kalibrierkorb sorgt für die mittige Positionierung des Schlauches im Folienturm und dient gleichzeitig zur Festlegung des Schlauchdurchmessers.
Die Flachlegung sorgt dafür, dass der Folienschlauch unter einen bestimmten vorher einstellbaren Winkel zusammengelegt wird, ohne dass sich Falten in der Folie bilden.
Die Abquetschung legt die Folie mittels definiertem Druck zwischen zwei Walzen zusammen. Diese Walzen sorgen gleichzeitig für das Abziehen der Folie mit einer einstellbaren Geschwindigkeit.
Blasfolienextrusionsanlage im Modellmaßstab
Nach der Abquetschung folgen mehrere Rollen zur Ausrichtung der Folie bevor sie auf einen Wickel, der sogenannten Bombine, aufgerollt wird. In diesem Rollensystem ist die Dickenmessung der Folie integriert.
Projekt BLOWMASTER
Vorteile
Die Blasfolienextrusionsanlage des Fachgebietes Kunststofftechnik ist in der Lage auf Grund variabler Einstellmöglichkeiten eine Vielzahl verschiedenster Foliengrößen aus unterschiedlichen Kunststoffen herzustellen.
Die modulare Bauweise ermöglicht es, die Anlage schnell auf- bzw. abzubauen. Bei der Konstruktion wurde darauf geachtet, dass die Anlage das zulässige Gesamtgewicht, sowie die Abmessung gängiger Kleintransporter nicht überschreitet.
Des Weiteren wurden geltende Sicherheitsbestimmungen beachtet, die das Betreiben der Anlage nach kurzer Einweisung jedermann ermöglicht.
Aufgrund dieser Konfiguration steht die Blasfolienextrusionsanlage der TU Ilmenau gegenüber industrieller Großanlagen in nichts nach. Darüber hinaus ist die Anlage ideal für Forschungs- und Lehrzwecke geeignet und bietet gleichzeitig einen großen repräsentativen Charakter, weswegen die Anlage auch auf Messen zum Einsatz kommt.
norelem gratuliert zum gelungenen Projekt BLOWMASTER.
norelem im Projekt:

» Schnellspanner 05550-1421122

» Knöpfe 06237-08014

» Flachkopfschraube 07530-06

» Spannring 23354-1528

» Spannring 23354-2240

» Stehlager 24078-020

» Gasdruckfeder 26200-0615120X100

» Gelenkaugen 27618-0508116

» Rundrohre 29050

» Gelenkstücke 31152-0712

» Kreuzklemme 31154-1208

» Messuhr 32540-012

Außerdem Zylinderschrauben, Sechskantmuttern, Sicherungsringe, Passfedern und Scheiben in vielen verschiedenen Ausführungen.
Team des Projektseminars BLOWMASTER der TU Ilmenau
Das Team
v.l.: Erik Gerhardt, Hans-Martin Zschoche (hinten), Univ.-Prof. Dr.-Ing. Michael Koch, Florian Jünger, Rico Grinke, Christian Simon (hinten), Matthias Düngen (Betreuer)
Suche
MeinnorelemE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0,00 
Anzeigen
Schnellbestellung
Verfügbarkeit
Hier können Sie die Artikel-Verfügbarkeit prüfen.
Katalog bestellen
Deutschland
Sitemap Drucken Empfehlen Newsletter Top
Copyright © 2016 norelem Normelemente KG. Alle Rechte vorbehalten. Fon +49 (0) 71 45/206-41 bis 43 · Fax +49 (0) 71 45/206-66