norelem verwendet Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu dem Thema Cookies.Einverstanden
Pneumatikzylinder von norelem

Die norelem Pneumatikzylinder führen mit Hilfe von Druckluft eine geradlinige Bewegung aus. Pneumatikzylinder werden auch als Druckluftzylinder bezeichnet. Die Pneumatikzylinder können mit gefilterter, getrockneter Luft sowie geölt oder ungeölt betrieben werden. Sie sind für Umgebungsbedingungen mit einem Temperaturbereich von -20 °C bis +80 °C geeignet.

Die Druckluftzylinder werden auf Grund ihrer robusten Bauart für eine Vielzahl von Anwendungen in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Anwendung finden die Pneumatikzylinder zum Beispiel in Spritzgießwerkzeugen, der Förder-, Antriebs- oder Handhabungstechnik.

Aufbau & Funktionsweise von Pneumatikzylindern

Im gesamten Sortiment der Pneumatikzylinder von norelem werden die Werkstoffe Aluminium und Edelstahl für die Zylinderrohre eingesetzt, Aluminium bzw. Aluminium-Druckguss für die Enddeckel, Edelstahl und Vergütungsstahl für die Kolbenstange und Polyurethan bzw. Acrylnitril-Butadien-Kautschuk für die Kolben- und Kolbenstangendichtung. Die Zylinderkolben werden aus Messing gefertigt, die Kolbenführungsbuchse aus Sinterbronze.
Die Zylinderrohre werden eloxiert oder blank, die Enddeckel blank, lackiert oder eloxiert, die Kolbenstange blank oder hartverchromt ausgeliefert (je nach Modell).

Ausführungen der Pneumatikzylinder/Druckluftzylinder

Im norelem Onlineshop werden die Pneumatikzylinder/Druckluftzylinder in drei verschiedenen Ausführungen angeboten, als Pneumatikzylinder Normzylinder, Pneumatik-Kompaktzylinder sowie als Pneumatik-Rundzylinder.

Pneumatik Normzylinder DIN ISO 15552

Der Normzylinder in Leichtbauweise nach DIN ISO 15552 ist mit Kolbendurchmessern von 32 bis 80 Millimetern und Hublängen von 25 bis 250 Millimetern erhältlich. Dank seines konstruktionsoptimierten Designs können bei der Fertigung dieses Normzylinders 20 Prozent des Materials eingespart werden. Das Zylinderrohr ist aus eloxiertem Aluminium, die Kolbenstange aus hartverchromtem Vergütungsstahl. Die Kolbenstange mit Außengewinde besitzt eine einstellbare pneumatische Dämpfung und kann mit einer Positionserkennung erweitert werden und.

Pneumatik-Kompaktzylinder DIN ISO 21287 Doppelwirkend mit Magnetkolben

Der Kompaktzylinder nach DIN ISO 21287 von norelem ist wahlweise mit Innen- oder Außengewinde lieferbar und mit Kolbendurchmessern von 20 bis 40 Millimetern und Hublängen von 10 bis 50 Millimetern verfügbar. Die Kompaktzylinder nach DIN ISO 21287 sind mit einer elastischen Dämpfung auf beiden Seiten ausgestattet und können mit einer Positionserkennung für Näherungsschalter erweitert werden. Das Zylinderrohr ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt, die Kolbenstange aus Edelstahl. Der Kompaktzylinder ist besonders für den Einsatz in engen Einbauräumen geeignet. Die Druckbeaufschlagung des Pneumatikzylinders spricht dabei schnell an.

Pneumatik Rundzylinder DIN ISO 6432

Wie der Pneumatik-Kompaktzylinder besitzt auch der Rundzylinder nach DIN ISO 6432 von norelem eine beidseitige elastische Dämpfung und kann mit einer Positionserkennung für Näherungsschalter erweitert werden. Der Rundzylinder verfügt über Kolbendurchmesser von 10 bis 25 Millimetern und Hublängen von 10 bis 200 Millimetern, der Werkstoff ist Edelstahl. Der Rundzylinder zeichnet sich ferner durch genormte Passgenauigkeit aus. Pneumatische Rundzylinder eignen sich ideal für Anwendungen mit geringerer Last beziehungsweise Kraft und können auch ohne Befestigungselemente verbaut werden.

Einfachwirkende vs. Doppelwirkende Zylinder

Im norelem Onlineshop und „THE BIG GREEN BOOK“ werden die Pneumatikzylinder/Druckluftzylinder zwischen einfachwirkenden und doppelwirkenden Zylindern unterschieden.

Einfachwirkende Pneumatikzylinder

Doppeltwirkende Zylinder

Besitzen nur einen Luftanschluss

Werden Ausschließlich mit Druckluft gesteuert

Fahren mit Hilfe einer Feder wieder in die Ausgangsposition

Druckluft sorgt für das Ausfahren und das Zurückfahren der Pneumatikzylinder

 

Beim Einfahren und Ausfahren kann der Pneumatik Zylinder mit der nahezu vollen Kraft arbeiten

Vorteile von Pneumatikzylindern

  • Stufenlose Schaltung beziehungsweise Regelung der Geschwindigkeiten und der Kräfte der Zylinder
  • Erreichung enorm hoher Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Bei einer Überlastung bis hin zum Stillstand haben Druckluftgeräte den Vorteil in der Regel schadlos zu bleiben
  • Im Vergleich zu Elektrogeräten sind Druckluftgeräte einfach konstruiert; aus diesem Grund im Allgemeinen leichter
  • Anders als bei elektrischen Systemen, fällt bei pneumatischen Systemen die Abwärme nicht an den dezentralen elektrischen Antriebseinheiten, sondern ausnahmslos zentral am Kompressor selbst
  • Pneumatische Systeme benötigen keine Rückleitungen, da die entstehende Abluft direkt in die Umgebung entweichen kann
Mein norelemE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0,00 
zum Warenkorb
Schnellbestellung / Verfügbarkeit prüfenDirekte Artikelbestellung oder Verfügbarkeit überprüfen.anzeigen
CallbackSie haben Fragen? Wir rufen Sie zurück.anzeigen
Deutschland
Sitemap Drucken Empfehlen Newsletter Top
Copyright © 2020 norelem Normelemente GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. Fon +49 71 45/206-41 bis 43 · Fax +49 71 45/206-66